HypnoBirthing

Herzlich Willkommen beim HypnoBirthing in Köln!

HypnoBirthing Logo

 

„Eine schwangere Frau ist wie ein wunderschönder blühender Baum, aber wenn die Zeit der Ernte kommt, muss man darauf achten, den Baum nicht zu schütteln oder zu quetschen, denn dadurch kann man sowohl den Baum als auch die Frucht verletzen.“

Peter Jackson, N.R.

 

Schön, dass ihr zu HypnoBirthing gefunden habt und euch eine sanfte und erfüllende Geburt für euch und euer Kind wünscht!

„Was ist HypnoBirthing?“

HypnoBirthing möchte Eltern dabei unterstützen, die Geburt ihres Kindes zu einem positiven, kraftvollen und erfüllenden Ereignis werden zu lassen, an welches sie auch später gerne und mit Freude zurückdenken und welches sie über die Geburt hinaus bestärkt.

HypnoBirthing nach Marie F. Mongan ist eine ganzheitliche Methode, die Atemtechniken, Entspannungstechniken,Selbsthypnose, Visualisierungen und Affirmationen verbindet, um die Arbeit des Körpers vor, während und nach der Geburt optimal zu unterstützen und so eine sanfte und sichere Geburt für Mutter und Kind zu ermöglichen.

Leider gibt es heute immer noch und immer wieder viele Geburten, die als ein unangenehmes oder sogar traumatisches Erlebnis in Erinnerung bleiben und die unsere früh antrainierte Assoziation von Geburt mit Angst und Schmerz immer wieder zu bestätigen scheinen.

HypnoBirthing kann helfen, durch Vermittlung von Zusammenhängen zur Geschichte der Geburt, den über die Zeit gewachsenen Ängsten und den physiologischen Abläufen im Körper während des Geburtsprozesses Sorgen und Ängste zu nehmen und ein tiefes Vertrauen in die natürlichen Fähigkeiten des eigenen Körpers wiederzuerlangen.

Durch eine positive, entspannte und vertrauensvolle Sicht auf die Geburt und durch das Anwenden verschiedener Techniken wird das Wohlbefinden der Mutter, des Kindes und des Geburtsbegleiters gefördert und im Körper der Mutter werden vermehrt Endorphine freigesetzt. Diese körpereigenen Hormone unterstützen wiederum die Enstpannung und sind ein sehr potentes Schmerzmittel.

Die Aussschüttung von Stresshormonen (Katecholamine), welche bei Angst und Unsicherheit freigesetzt werden und eine Verspannung sowie eine verminderte Durchblutung der Gebärmutter auslösen und deren Arbeit somit behindern, wird reduziert.

Der Vater bzw. die Begleitperson nimmt im HypnoBirthing eine wichtige Rolle ein – als Unterstützer, Rücken-Freihalter, Anker und schützender Geburtsbegleiter.

HypnoBirthing Foto.1


Möchtet ihr Einfluss auf kommende Kurstermine nehmen und zeitnah von neuen Terminen erfahren, ohne selbst regelmäßig nachschauen zu müssen?
Dann tragt euch hier in den HypnoBirthing Köln Newsletter ein. Selbstverständlich werden eure Daten nicht an Dritte weitergegeben.


zu den Kursinhalten

zu den Kursterminen

zu den Kosten

zu den Hypnobirthing-Videos